Willkommen beim Freundeskreis Schloss Senden e.V.

 

 

                                          Mitgliederversammlung 2019 im Hofhotel Grothues-Potthoff

Mit großer Beteiligung der Mitglieder fand am 25.11.2019 die Mitgliederversammlung 2019 statt. Nach dem Rückblick des Vorsitzenden auf die vielfältigen Aktivitäten des Freundeskreises im Jahr 2019 und dem Rechenschaftsbericht der Schatzmeisterin erfolgte mit großer Mehrheit die Entlastung des Vorstandes.

Es folgten die Wahlen zum Vorstand, nachdem die satzungsge-mäße Amtszeit des bisherigen Vorstandes nach 2 Jahren abge-laufen war. Mit Ausnahme von Kerstin Steigerwald, die aus beruf-

lichen Gründen für das Amt der Schatzmeisterin nicht wieder antrat, wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder in ihrem Amt bestätigt. Als neuer Schatzmeister wurde Christoph Brust gewählt.

Im zweiten Teil des Abends gab Herr Dr. Waldmann, der gleich-zeitig stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins Schloss Senden e.V. ist, als Vertreter des Hausherrn einen Überblick über die bisher schon ausgeführten Restaurierungsleistungen und die in Planung befindlichen nächsten Arbeitsabschnitte. Hierzu gehören die weitere Sanierung des Herrenhauses im linken Gebäudeflügel mit Dach, Außenwänden und Fenstern sowie im Anschluss daran die des Mannenhauses auf der rechten Seite. Ferner berichtete er von den archäologischen Grabungen und die dabei gemachten Entdeckungen. Die Auswertungen sind noch nicht abgeschlossen, doch es ist zu vermuten, dass bereits vor der Errichtung des Herrenhauses im 15. Jahrhundert dort eine Gebäudeanlage vorhanden war und damit die Geschichte des Schlosses weiter zurückreicht als bisher angenommen.

Mit einem Ausblick auf die nächsten Planungen des Freundeskreises wurde die Mitgliederversammlung beendet.

Veranstaltungen auf Schloss Senden 2019

Mit großem Engagement konnte der Freundeskreis verschiedene Veranstaltungen des Trägervereins Schloss Senden e.V. personell unterstützen. Hierzu gehörten insbesondere das schon traditionelle Maicafé am 01. Mai, der Tag der Gärten und Parks in Westfalen am 09. Juni, der Tag der Schlösser und Burgen im Münsterland am 16. Juni und der Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am 08. September. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher wurde bestens gesorgt. Es gab ein reichhaltiges Angebot an Kaffee Kuchen, Waffeln, Grillwürstchen und vielerlei Getränke.


Entrümpelungsaktion im Schlosskeller

Der im linken Gebäudeflügel vorhandene Schlosskeller wurde über Jahre vom früheren Eigentümer als Abfalldepot genutzt. Insbesondere Möbelreste, alte Holztüren, abgängige Regale, Altpapier, Kleingeräte, Altmetall, alte Hotelwäsche und sonstiger Müll füllten die Kellerräume zum Teil bis unter die Decke. In insgesamt 8 Einsätzen von Ende Mai bis Oktober 2019 hat der Freundes-kreis die Kellerräume geräumt und dabei mehr als 6 große Bauschuttcontainer gefüllt. Altmetall und Möbelreste konnten auf dem Wertstoffhof in Senden entsorgt werden. Zutage sind wunderbare Gewölbekonstruktionen, die sicher später mal zu einem gemütlichen Wein- und Bierkeller eingerichtet werden können.


Große Aufräum- und Reinigungsaktion im Schlosshof

Anfang April 2019 wurden die Arbeiten an der Außenfassade und dem Dach des Rombergtraktes - Ziegeltrakt hinten links - soweit abgeschlossen, dass das Gerüst abgebaut und die Baustelle weitestgehend geräumt werden konnte 

Dies war Anlass für eine konzentrierte Aufräumaktion des Freundeskreises und weiterer freiwilliger Helfer am Samstag, dem 13. April. Der Müll, Bauschutt und Abbruchreste wurden entsorgt, Beete gereinigt und die Hofflächen gefegt und geharkt. jetzt präsentiert er sich wieder in einladendem Bild und steht für Veranstaltungen wieder zur Verfügung.


 

Turmspitze erfolgreich montiert

Seit dem 03. April 2019 hat der Südostturm wieder eine Turmspitze. Die früher vorhandene Konstruktion wurde nach bisherigen Informationen im zweiten Weltkrieg zerstört. Die neue Spitze greift als stilisierte Stahlkonstruktion die alte Zwiebelform wieder auf und schafft eine Verbindung zwischen Historie und Moderne.

Nachdem ein Entwurf des Architekturbüros Mensen + Zora aus Münster vorlag, dem auch der Denkmalschutz zustimmen konnte, hat der Freundeskreis Schloss Senden e.V. wesentlich dazu beigetragen, eine finanzierbare Lösung zu finden, so dass eine Realisierung möglich wurde. Er hat zudem die Herstellung mit einem Betrag von rd. 50 % der Kosten gefördert.




Außenfassade und Balkon am Rombertrakt erfolgreich saniert:

Anfang April 2019 konnten die Sanierungsarbeiten an der Außenfassade des Rombergtraktes und dem Ostbalkon erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Fugen des Klinkermauerwerks wurden rundum gereinigt und neu verfugt. Die Fenster erhielten größtenteils neue Sandsteinbänke und die SandsteinLaibungen wurden saniert bzw. größere Schäden durch neues Material ersetzt.

Auch der Ostbalkon erscheint in neuem Glanz. Die tragenden Klinkerpfeiler wurden analog den Wandfassaden saniert, erhaltenswerte Teile der Sansteinballustrade saniert und einige Säulen erneuert.

 



Gebäudepflege:

 Haben Sie handwerkliche Fähigkeiten? dann sind Sie im Schloss an der richtigen Stelle. Wir suchen jemanden, der regelmäßig das Gebäude inspiziert und bei Bedarf ein klemmendes Fenster, eine klemmende Tür oder einen schwergängigen Wasserhahn wieder in Bewegung setzen kann. Vielleicht muss auch mal ein Heizofen aufgestellt, ein Tischbein repariert oder einfach angefallener Müll entfernt werden.

Wer ein solche Aufgabe gerne übernehmen möchte, kann ebenfalls eine Email an unsere Adresse schicken:

freundeskreis.schloss.senden@web.de


Parkpflege:

Suchen Sie für Ihre Freizeit oder Ihren Ruhestand noch eine sinnvolle Beschäftigung? Fehlt Ihnen ein Garten? Der Schlosspark braucht Ihre Hilfe. Wir suchen für die Parkpflege noch jemanden mit Gartenkenntnissen. Auf den Aufruf des Freundeskreises im Frühjahr hat sich bereits jemand gemeldet, der sich um die Pflege der Parkanlage kümmert. Er braucht aber noch weitere Unterstützung, da der Zustand der Anlage insbesondere im Frühjahr und Sommer reglmäßig kontrolliert, bei Bedarf Unkraut, Müll oder Wildwuchs entfernt oder im Frühjahr das alte Herbstlaub beseitigt werden muss. Im vergangenen trockenen Sommer mussten zudem in regelmäßigen Abständen Blumen und Neuanpflanzungen gegossen werden.

Wer sich also gerne an der frischen Luft bewegt und Gartenarbeit liebt, kann gerne eine Email an die Adresse des Freundeskreises schicken:

freundeskreis.schloss.senden@web.de